Projekt „Grünes Klassenzimmer“ nimmt Gestalt an

Schulhausmeister Marko Lehmann (links) und Stefan Müller setzen die Robinienstämme zur Dachkontruktion zusammen.[11.04.18] Nun geht es los! Wer an der Lindengrundschule Missen vorbei fährt, kann jetzt bereits die Grundkonstruktion erkennen. Hier soll in den nächsten Monaten ein "Grünes Klassenzimmer" entstehen.

Die Idee zum Bau eines weiteren Lern- und Freizeitortes für die Schüler der Grundschule entstand auf der Mitgliederversammlung des Schulfördervereines bereits 2015, die dann im Februar 2016 den Beschluss zum Bau in ihrer Mitgliederversammlung fassten. Als nächsten Schritt musste die Finanzierung abgeklärt werden. Dazu wurde ein Antrag auf Fördermittel beim PS-Lotteriesparen der Sparkasse Niederlausitz gestellt und bewilligt. Mitte 2016 brachte ein Spendenlauf für das "Grüne Klassenzimmer" weitere Gelder in die Kasse, die Stadt Vetschau/Spreewald als Träger der Schule trug ebenfalls ihren Teil zur Finanzierung bei. Die Elterninitiative "Holzaktion" um Herrn Sickora gründete sich im Frühjahr 2017, um Baumaterial zu beschaffen. Für die praktische Umsetzung übernahm das Ingenieurbüro Meyer, Altdöbern die Projektierung, den Bauantrag stellte die Stadt Vetschau/Spreewald. Somit konnte das Projekt angegangen werden.
Seit Herbst 2017 bearbeitete der Schulhausmeister Marko Lehmann zu Hause die Robinienstämme, die die Grundkonstruktion tragen sollen.

Im ersten Bauabschnitt legte die Firma "Dienstleistungen Martin Kleemann" aus Schöllnitz die Pflasterfläche. Seit den Osterferien ist nun Marko Lehmann zusammen mit der Firma "Montage und Service rund ums Holz Stefan Müller" mit der Aufstellung der Pfosten für die Überdachung beschäftigt. Ein kleines Richtfest wird am 19. April um 14.00 Uhr gefeiert, die große Einweihungsfeier erfolgt nach der Fertigstellung im Herbst 2018 beim Herbstfest an der Grundschule.